Kinder benötigen eine besonders ruhige und einfühlsame Behandlung.

Wenn man bei den ersten Zahnärztebesuchen einen Fehler macht, traumatisiert man die Kinder dermaßen, dass sie eine Zahnarztphobie bis in das Erwachsenenalter begleiten kann.

Deshalb ist es besonders bei den „kleinen Patienten“ wichtig, wie man mit ihnen umgeht. Im Zweifelsfall ist es besser behandlungsunwillige Kinder in Vollnarkose zu versetzen, als sie unter Zwang zu behandeln.