anrufenmailenkontaktterminteilenFacebook

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.

Smart Grinder


Unsere Leistungen zum Thema "Smart Grinder"

Beim Einsatz von Implantaten muss in manchen Fällen Kieferknochen aufgebaut werden. Statt synthetischem Knochenmaterial oder Knochen tierischer Herkunft kann patienteneigener Knochen verwendet werden.
In unserer Praxis nutzen wir hierzu das „Smart Grinder“-Verfahren. Hierbei werden eigene entfernte Zähne des Patienten verwendet (z. B. ein vor längerer Zeit entfernter Weisheitszahn). Denn die chemische Zusammensetzung von Dentin (größter Teil der Zahnsubstanz) hat eine hohe Ähnlichkeit mit der des Knochens. Die extrahierten Zähne werden gesäubert, präpariert und mit dem Smart Grinder, einem Spezialgerät, in feine Partikel zerkleinert. Die Zahnhartsubstanz wird dann desinfiziert. Anschließend wird das Material auf die gewünschten Stellen aufgebracht. Nach ca. 8 bis 12 Wochen bildet sich neuer Knochen.

Vorteile des eigenen Zahnmaterials

  • Gilt als bestes biologisches Knochenersatzmaterial
  • Besonders verträglich, nur geringes Risiko von Allergien und Unverträglichkeiten
  • Keine Operation zur Knochengewinnung nötig
  • Oft kostengünstiger als andere Materialien
  • Gewinnung dauert nicht lange und wird in unserer Praxis durchgeführt
zurück